Zum Hauptinhalt springen

Ehrenamt der Woche: Erika Lotter – Ehrenamtliche bei „Zu Hause Gesund Werden.“

Das Kind in sicheren Händen durch Ehrenamt

Das Kind ist krank, der Chef drängt zur Abgabe. Diesem Spagat sind berufstätige Eltern oft ausgesetzt. Besonders Familien, die keine Verwandten in der Nähe haben, stehen dann vor einem Problem. In München hilft dabei die Initiative „Zu Hause Gesund Werden“, die Ehrenamtliche kurzfristig zu Familien vermittelt, in denen das Kind krank geworden ist und Fürsorge braucht. In Corona-Zeiten betreuen diese Ehrenamtlichen auch gesunde Kindern. Erika Lotter ist eine dieser Ehren-amtlichen – sie engagiert sich dort seit sechs Jahren. Deshalb stellt Eva Gottstein, die Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Erika Lotter und die Arbeit der Initiative im „Ehrenamt der Woche“ unter diesem Link vor.


„Für berufstätige Eltern ist es immer eine schwierige Situation, wenn sie zur Arbeit müssen, das Kind ist erkrankt und man hat niemanden, den man spontan um Hilfe bitten kann“, weiß Gottstein. „Ich spreche Freiwilligen wie Erika Lotter meinen größten Dank aus, dass sie sich in diesem Feld ehrenamtlich engagieren und dass man sich auf sie verlassen kann.“ Die vierfache Mutter und mehrfache Großmutter weiß aus eigener Erfahrung: „Da fällt Eltern ein großer Stein vom Herzen.“


„Viele Familien in München haben keine Verwandten oder Großeltern in der Stadt, die ihnen in so einer Situation helfen können “, begründet Erika Lotter ihr Engage-ment. „Ich bin ein Mensch, der sich gern sinnvoll einbringt und das tut man bei die-sem Ehrenamt. Sie freut sich: „Man wird bei ‚Zu Hause Gesund Werden‘ sehr wert-geschätzt.“
Das Helferinnen-Team der Initiative „Zu Hause Gesund Werden“ besteht aus rund 60 Freiwilligen im Alter von Mitte 50 bis Anfang 80, die alle Erfahrungen durch ihre frühere Tätigkeit am Umgang mit Kinder haben und die zusammen jährlich bis zu 1400 Einsätze stemmen.

Der Vermittlungsservice wird vom Verein für Fraueninteressen getragen und besteht seit 1989.

 


Hinweis: Unter der Rubrik „Ehrenamt der Woche“ stellt die Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt, Eva Gottstein, ausgewählte Formen des Bürgerschaftlichen Engagements in Bayern vor. Vom Bergretter, über Familienpaten bis hin zu kirchlichen Jugendleitern – das Ehrenamt in Bayern ist bunt und vielfältig. Diese Bandbreite will die Beauftragte abbilden und somit dem Ehrenamt in Bayern ein persönliches Gesicht geben.

loader-gif