Zum Hauptinhalt springen

Frauengespräch mit Fadumo Korn

Leben zwischen zwei Welten und zwei Kulturen
 

Fadumo Korn hat in zwei Büchern ihr aufregendes Leben und auch ihr großes Engagement für die Rechte von Mädchen und Frauen beschrieben. Heute ist sie Vorsitzende von NALA, einem Verein, der sich besonders gegen die weibliche Genitalverstümmelung wendet. Es ist ihr ein besonderes Anliegen, junge Migrantinnen mutig und selbständig zu machen.

Fadumo Korn wurde 1964 als Nomadenmädchen im ländlichen Somalia geboren. Im Alter von sieben Jahren wurde sie beschnitten, woraus sich für sie viele Entzündungen ergaben. Die Familie schickte sie deshalb in die Hauptstadt Mogadischu zu einem wohlhabenden Onkel, wo sie auch die Schule besuchen konnte. Schließlich brachte sie der Onkel nach Italien, weil  die Ärzte in Mogadischu ihre Rheumaerkrankung nicht lindern konnten. Von dort kam sie schließlich nach Deutschland. Sie ist mit Walter Korn verheiratet, mit dem sie einen inzwischen erwachsenen Sohn hat.

Dr. Hildegard Kronawitter ist Ehrenmitglied des Vereins für Fraueninteressen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten führt sie „Frauengespräche“ im Verein.

Ort: Verein für Fraueninteressen, Thierschstraße 17, 80538 München