Zum Hauptinhalt springen

Gedenkveranstaltung für die Visionärin und Feministin Ika Freudenberg zum 110ten Todestag


Matinee am 9.10.2022 um 10.30 Uhr im Verein für Fraueninteressen

Es ist wohl keine Übertreibung, wenn man sagt, dass die Wahlmünchnerin Ika Freudenberg eine der beliebtesten Persönlichkeiten der bürgerlichen Frauenbewegung war. Geboren im Westerwald
und aufgewachsen in Wiesbaden, zog es sie und ihre damalige Lebensgefährtin Emmy Preußer im Frühjahr 1894 nach München. Wenige Tage später gründete sie mit ihren Mitstreiterinnen Anita
Augspurg und Sophia Goudstikker die „Gesellschaft zur Förderung geistiger Interessen der Frau“, den späteren „Verein für Fraueninteressen“, der zum Herzstück der bayerischen Frauenbewegung
werden sollte. Ika Freudenberg erlangte aber auch bald überregionale Bedeutung als humorvolle Vortragsrednerin, sensible Moderatorin und geschickte Diplomatin in Sachen Frauenrechte. 

Die Matinee will an das Leben und Wirken dieser Frau erinnern. In einem Vortrag mit anschließender Diskussion stellt die Historikerin und Kennerin Bianca Walther uns diese bedeutende und
immer noch viel zu unbekannte Vorkämpferin der Frauenbewegung vor. Die Sprecherin Hemma Michel erweckt Ika Freudenberg mit deren Texten zum Leben. 

Sie möchten dabei sein? 

Anmeldung hier oder verein@fraueninteressen.de (Betreff Anmeldung zur Matinee)  

Vorderseite Einladungspostkarte Matinee 9.10.2022 zum Gedenken an Ika Freudenberg des Vereins für Fraueninteressen

loader-gif