Zum Hauptinhalt springen

„Ungehaltene Reden ungeduldiger Frauen“

Liebe Frauen, liebe Freunde,

als Auftakt zum Weltfrauentag am 8. März veranstaltet der Verein für Fraueninteressen seit 2011 den Frauenpolitischen  Aschermittwoch mit prominenten Rednerinnen.

Ein Ziel des Vereins für Fraueninteressen seit seiner Gründung im Jahr 1894 ist, dass Frauen in der Öffentlichkeit als politische Akteurinnen sichtbar und ihre Forderungen nach gleichberechtigter Teilhabe unüberhörbar werden.

Der Frauenpolitische  Aschermittwoch ist ein Gegenentwurf zum jahrzehntelang fast ausschließlich von Männern bespielten Politischen Aschermittwoch, an dem gesellschaftspolitische Anliegen von Frauen nicht der Rede wert waren.

Im dritten Corona-Jahr 2022 kann der - im Hofbräuhaus zu München geplante – 12. Frauenpolitische Aschermittwoch wieder nicht stattfinden.

Deshalb laden wir unsere Vereinsmitglieder sowie ihre Freundinnen und Freunde ein, künftig zum jährlichen Weltfrauentag einen Redebeitrag einzureichen, den wir unter dem Motto „Ungehaltene Reden ungeduldiger Frauen“ auf der Vereins-Homepage veröffentlichen wollen.

Vielleicht kennen einige das Buch von Christine Brückner „Wenn du geredet hättest, Desdemona: ungehaltene Reden von ungehaltenen Frauen“erschienen 1983. Sie lässt darin Frauen wie Katharina von Bora, Christiane von Goethe, Effie Briest und Gudrun Ensslin zu Wort kommen.

Wir wollen Ihnen das Wort geben und hören, was Ihnen zum Frauentag auf der Seele liegt und unter den Nägeln brennt.

Mit dieser Veranstaltung kann sich der Verein für Fraueninteressen auf die Tradition der Gründerfrauen des Vereins für Fraueninteressen berufen. In deren Sinne versteht der Verein für Fraueninteressen den "Frauenpolitischen Aschermittwoch" als eine Veranstaltung, die Gesellschaftsabend und ein Forum für Frauen sein soll, die sich politisch, aber nicht parteipolitisch, äußern, informieren und austauschen wollen.

Alle Frauen, die Interesse haben, am Gesprächsforum mitzuwirken, sind jederzeit herzlich willkommen.


Altheimer Eck 13, 80331 München
Tel: 089 / 290 44 63, Fax: 089 / 290 44 64
E-Mail: Gespraechsforum(at)Fraueninteressen.de

Rednerinnen des "Frauenpolitischen Aschermittwochs":

2021: Rede von Brigitte Rüb-Hering „Es ist höchste Zeit für Parität!“
            Rede von Antje Kolbe Gedanken zum Weltfrauentag 2021  –  ES GEHT NUR GEMEINSAM

2020: Hildegund Rüger

2019: Ulrike Mascher

2018: Renate Maltry     

2017: Lydia Dietrich                      

2016:  Bettina Messinger, Münchner SPD-Stadträtin und Landesfrauensekretärin von ver.di Bayern          

2015: Liberté, Egalité, Parité – Gedenken an Dr. Elisabeth Selbert

2014: Dr. Hildegard Kronawitter 

2013: Regina Thum-Ziegler    

2012: Michaela Pichlbauer 

2011: Christa Weigl-Schneider   

         

loader-gif